Film-Projekte zu/über Richard Wagner

Folgende Filmprojekte werden vorangetrieben und zunächst theoretisch erarbeitet. Es ergeht der Aufruf an interessierte Künstler der verschiedenen Bereiche zur Mitarbeit.

 

1. Ein biographischer Spielfilm über Leben und Werk von Richard Wagner. Grundlage für das Drehbuch ist die Biographie Richard Wagner. Sein Leben – sein Werk – sein Jahrhundert“ von Martin Gregor-Dellin

2. Die Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ als Zeichentrickfilm

3. Opern Richard Wagners als Filminszenierungen

 wagner-filme-1

Unter Wagnerianern und Wagnerologen ist die Nähe der Wagner-Musikdramen zum Genre Film unumstritten. Im allgemeinen gilt, daß Wagner, hätte es zu seiner Zeit schon den Film gegeben, Filme gemacht hätte. Der Film bietet noch ganz andere Möglichkeiten als die Bühne, das Publikum zu beeindrucken.
Martin Gregor-Dellin schreibt in seiner vorzüglichen Wagner-Biographie: „Seine in die Textbücher eingearbeiteten Regie-Anweisungen gehören einer ganz anderen Kategorie an: sie sind Projektionen innerer Geschichte, fast unrealisierbar, es sei denn im Film. Sie waren seinem Kunstwerk hinderlich und sind es lange Zeit geblieben.“[1] 

Nun ist es erstaunlich, daß es, obwohl sich Wagner nach wie vor einer großen Beliebtheit erfreut, so wenige Verfilmungen gibt. Das liegt sicher auch daran, daß die Stücke nun einmal für die Bühne geschrieben sind. Aber bei der weltweit enormen Anzahl verschiedener Inszenierungen von Wagner-Dramen auf der Bühne verwundert es, daß so wenig für die Kinoleinwand getan wurde. 

Herbert von Karajans „Ring“-Filmprojekt war vielversprechend; schade nur, daß er nicht über das „Rheingold“ hinausgekommen war – eine absolut gültige Verfilmung!:

Das Rheingold, Regie: Herbert von Karajan, Tonaufnahme 1973 / Film 1978  oder
(Eine DVD ist im Handel zu erwerben.)

Hier zwei weitere, etwas weniger befriedigende Beispiele für Wagneropern-Filme; mehr gibt es offenbar nicht: 

Parsifal, Regie: Hans Jürgen Syberberg, 1981
oder   oder   oder   oder  

Der Fliegende Holländer, Regie: Václav Kašlík, 1975          

Abfilmungen von Bühneninszenierungen gibt es sehr viele; eine besonders gelungene ist die der ebenso gelungenen „Tannhäuser“-Inszenierung Bayreuth 1978.         

Hier von Interesse ist vielleicht noch der Film „Zauber der Venus“, Regie: István Szabó, 1991, der aber keine keine Opernverfilmungen ist. (Wikipedia

Eine weitere Art von Wagner-Adaption in einem anderen Genre als das Original-Bühnenwerk – hier als Jazz-Musik – ist die CD „Parsifal – mit Richard unterwegs“ von Dieter Ilg, Rainer Böhm, Patrice Heral.

Eine Übersicht über Verfilmungen von Opern anderer Komponisten finden Sie hier

 

[1] Martin Gregor-Dellin: „Richard Wagner – Sein Leben. Sein Werk. Sein Jahrhundert, München Zürich 1980, S. 805

 

Richard-Wagner-Links:
Wikipedia, Bayreuther Festspiele, Richard Wagner Web, Richard Wagner Museum, Richard Wagner Werkstatt, Richard-Wagner-Verband, Deutsche Richard-Wagner-Gesellschaft e.V., Leipzig: Richard Wagner, Wagner-Portal

 

 Filme

 

Newsletter

Faultierfarm
Faultierfarm

Label

Musikstudio Berlin
http://www.musikstudio-berlin.com/